Vierte Kochrunde: Wie schaffen wir es Andere für unser Projekt zu begeistern?

Wie die Zeit vergeht: Vergangene Woche stand die vierte und letzte Runde des Stadtprojekts Salz & Suppe auf dem Plan. Bei dem vierten Kochabend wurden wieder die Tische in neun verschiedenen Stuttgarter Bezirken gedeckt, diesmal aufgrund der sommerlichen Abendwitterung auf Balkonen, in Hinterhöfen oder Gartenhütten. Jede Gruppe kreierte dabei ihr ganz eigenes Menü mit Zutaten und Rezepten zur Gestaltung ihrer Quartiere, die sie bei der kommenden Abschlussveranstaltung erstmals öffentlich vorstellen werden.

Vierte Kochrunde: Wie schaffen wir es Andere für unser Projekt zu begeistern?

Angefangen hatte alles, in dem die Teilnehmer über ihre ”Wahrnehmungen” gesprochen haben. Anschließend wurde von möglichen (und ans utopische grenzende) ”Zukunftsvisionen” geträumt um daraufhin im nächsten Schritt bei der ”Ideenentwicklung” ein konkreten Ansatz zu entwickeln. Und nun? Das vierte Treffen hatte die “Kommunikation” der ausgewählten Ideen bei der Abschlussveranstaltung im Blick. Dort stellen die Kochgruppen ihre Ergebnisse vor und werben für Ihren Ansatz. Mittels einer Publikumsabstimmung werden aus den neun Gruppen die drei besten Ideen zur weiteren Bearbeitung ausgewählt.

Während des letzten Kochabends drehte sich deshalb vieles um die Frage: Wie präsentieren wir unsere Idee interessant und überzeugend?

Die Kochgruppen waren aufgefordert, auf einem großen Ergebnisplakat ihre Idee darzustellen; ob Collage, Zeichnung, Mind­-Map oder ein Gedicht ­ wie sie dabei zu Werke gehen und welche Informationen sie verwenden wurde ihnen komplett frei gestellt. Das Plakat dient zur Unterstützung der mündlichen Präsentation und der visuellen Zusammenfassung der wichtigsten Aussagen aus dem Verlauf der vorhergegangenen Diskussionen. Das Gruppenplakat bildet somit einen krönenden Abschluss dieses spannenden Bürgerdialogs.

Wie haben die TeilnehmerInnen den vierten Kochabend erlebt? Was haben sie gekocht? Worüber haben sie diskutiert? Erste Einblicke findest Du auf den Seiten der jeweiligen Kochgruppen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.